www.streamarchiv.com ist kostenpflichtig

Ich möchte nicht von Abzocke sprechen, aber man sollte vor dem Anbieter streamarchiv.com warnen. Ähnlich wie Usenext, Firstload usw. können Filme, Videos und Bilder runter geladen werden. Dies aber gegen Gebühr.

Auf der Seite wird nur nach der E-Mail-Adresse gefragt und einem Häckchen bei AGBs. Über dem Header stehen die Kosten für das Angebot recht klein. Für unerfahrene Internetuser, wie Kinder und Jugendliche, leicht zu übersehen.

Pro Monat kostet der Service 8 Euro, dass sind für ein Jahr 96 Euro. Der Trick an der Sache ist aber die Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahre. Hier der wichtige Auszug aus den AGBs, die man doch ab und zu mal genauer durchlesen sollte:

§ 3 Rechnungen, Preise und Vertragslaufzeit

Die Kosten belaufen sich auf 8 Euro inklusive Mehrwertsteuer monatlich und
berechtigen zum Zugang zum Memberbereich. Der Mitgliedsbeitrag wird dem Kunden
jeweils für zwölf Monate im Voraus zum Preis von 96,- Euro in Rechnung gestellt.
Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate zum Gesamtpreis von 192,- Euro. Kündigen
Sie Ihren Zugang nicht 3 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit, verlängert
sich dieser stillschweigend jeweils um ein weiteres Jahr zum Preis von
96,- Euro. Der Rechnungsbetrag muss spätestens am siebten Tag nach Zugang der
Rechnung auf dem in der Rechnung angegebenen Konto gutgeschrieben worden sein.

Ob der streamarchiv.com einen guten Service abliefert und man dort Streams bzw. Downloads von Musik, Filmen usw. bekommt, kann ich nicht sagen, da ich grundsätzlich von solchen Angeboten die Finger lasse.

Wie unten in den Kommentaren von „User online“ beschriebenist, laufen schon Verfahren gegen Streamarchiv.com.

Auch interessant: