LED Lenser M5 im Test

[Trigami-Review]

Letzte Woche kam die M5-Taschenlampe bei mir an. Ich war schon gespannt, ob sie hält, was in anderen Beschreibungen angepriesen wurde. Daher war die Freude groß, als sie endlich da war. Die kommende Nacht habe ich sie gleich ausprobiert und muss sagen, dass sie auf jeden Fall besser ist, als andere Taschenlampen. Die neue Technologie des LED-Chips überzeugt mit einer guten Leistung. Zu Anfang war ich skeptisch, ob eine kleinere Taschenlampe die Leistung einer großen „normalen“ Taschenlampe toppen kann. Sie kann.

Die LED Lenser M5 ist schön handlich. Eine sehr kleine Taschenlampe, die gut in der Hand liegt. Da sie so klein ist, fällt das Gewicht auch gering aus. Gute Voraussetzungen vor allem für Frauen: In der Handtasche kann man die M5 gut unterbringen. 🙂 Den Fokus der Taschenlampe kann man nicht durch drehen ändern, sondern durch das Schieben des oberen Teils. Finde ich eine sehr schöne Lösung, so kann man mit einer Hand alles bedienen. Von daher volle Punktzahl für die Handlichkeit.

Interessant fände ich den Einsatz der M5 beim Campen. Das konnte ich bis jetzt nicht testen, aber es wäre der ultimative Test für diesen Allrounder. Überrascht hat mich vor allem die Stärke der LEDs. Die Taschenlampe ist für ihre Größe unglaublich hell. Man kann wirklich dutzende von Meter weit leuchten, ideal also für den Einsatz draußen in der Natur. Das Zubehör rundet den guten Eindruck ab. Das Band, mit dem man die M5 am Handgelenk sichern kann, passt gut. Eine für die M5 passende Gürteltasche hilft beim praktischen Einsatz.

Ein paar Kleinigkeiten sind mir aber doch aufgefallen, die man vielleicht hätte etwas besser lösen können. Die Bedienungsanleitung ist leicht unübersichtlich gestaltet und die Schrift zu klein. Zusätzlich gibt es eine Bedienungsanleitung in der Größe einer Visitenkarte. Gute Idee, aber die Bezeichnungen „1 x Tasten, dann 1 x Schalten“ ist unverständlich formuliert. Man hat es zwar nach dem Ausprobieren sofort raus, merkt aber schnell das mit „Tasten“ einmal kurz antippen gemeint ist und mit „Schalten“ einmal den Schalter drücken. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht 😉

Fazit:
Die kleine Kritik lässt mich aber nicht an meinem super Gesamteindruck der LED Lenser M5 zweifeln. Preislich liegt die LED-Taschenlampe bei 59 Euro (UVP). Das ist für so eine kleine und doch so enorm leistungsstarke Taschenlampe spitze. Näher umschauen sollte man sich auch in der Community.

Fotos:

Gürteltasche

Gürteltasche

LED Lenser M5

LED Lenser M5

Licht der LED Lenser K3 und M5 im Vergleich

Licht der LED Lenser K3 und M5 im Vergleich

Licht der K3 und der M5 im Vergleich (der Fokus ist auf sehr weit gestellt)

Licht der K3 und der M5 im Vergleich (der Fokus ist auf sehr weit gestellt)

Auch interessant: