Fliegendes Krokodil

In der russischen Stadt Nischni Nowgorod ist ein Krokodil verblüfften Passanten direkt vor die Füße gefallen. Der 1 Meter lange Kaiman hatte versucht Selbstmord zu begehen.

Aus der Wohnung im 6. Stock stürzte sich das Tier jetzt schon zum dritten Mal in die Freiheit. Normalerweise leben Kaimane in den Weiten des Tropischen Regenwalds, für die Haltung in Wohnungen sind die Tiere nicht geeignet. Kaiman werden 2 Meter lang.

Das Tier blieb jedenfalls unverletzt und wurde seinem Besitzer wieder zurückgegeben. Vielleicht klappt der nächste Versuch seinem Schicksal zu entfliehen.

Quelle: ntv.de

Auch interessant: