Das schnellste Motorrad der Welt

Serienmäßig bringen Maschinen mit um die 1000 cm³ Hubraum bekanntlich ordentlich Leistung auf der Straße, doch kann man die Sucht am schnellen Fahren immer noch ein Stückchen weiter treiben und zum Beispiel ein Motorrad mit spezieller Aerodynamik und verbessertem Motor ausrüsten.

Das gilt auch für diese Honda CBR1000 des bekannten Tuners Al Lamb, der dem Motorrad zusätzliche PS und eine extrem schnittige Verkleidung verpasste, so dass es schließlich eine Maximalgeschwindigkeit von 426 km/h erreichte!

Hier ist das schnellste Motorrad der Welt zu sehen

Natürlich konnte dieser Rekord nicht einfach irgendwo aufgestellt werden und selbst die üblichen Rennstrecken schienen für die Testfahrt ungeeignet. Es musste schon ein Salzsee sein und auch da nicht irgendeiner, sondern der für Testfahren besonders geeignete und berühmte Salzsee Bonneville in Texas, USA. Auf dessen spiegelglatter Oberfläche gab der Fahrer der Honda richtig Sporen und Gas und die Maschine erreichte das beschriebene Rekordtempo. Mit rund 400 PS und einer stromlinienförmigen Verkleidung wurde das möglich und es darf auch erwähnt werden, dass der mutige Fahrer keineswegs auf der Maschine lag! Er saß ziemlich aufrecht und wer sich die entsprechenden Videos im Netz anschaut, bekommt ein Gefühl davon, was der oft beschriebene, sprichwörtliche Rausch der Geschwindigkeit bedeuten mag.

Man sollte jedoch nicht daran denken, das einfach mal selbst auszuprobieren und etwa das eigene Motorrad bis zum Limit zu tunen und sich dann irgendwo zu versuchen! Eine Mechanikerschmiede wie Al Lamb verfügt über reichlich Erfahrung und die umsichtigen Piloten, denn schon der kleinste Fehler kann bei diesen enormen Geschwindigkeiten tödlich enden. Deshalb wurde die Distanz von einer Meile auch bewußt auf dem Salzsee bewältigt, der wie jeder weiß fast keine Steinchen oder andere Unebenheiten aufweist. Das schnellste Motorrad der Welt sollte man Profis überlassen 😉

Auch interessant: