Keine GEZ-Gebühren bezahlen

Ja man muss nicht unbedingt GEZ-Gebühren bezahlen. Bekommt ihr eine der folgenden Leistungen? Dann braucht seid ihr von den GEZ-Gebührenpflicht befreit:

  • Empfänger von Bafög
  • Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Empfänger von Grundsicherung im Alter oder Erwerbsminderung
  • Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld 2
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Empfänger von Berufsausbildungsbeihilfe
  • Empfänger von Ausbildungsgeld
  • Sonderfürsorgeberechtigt
  • Blinde
  • hörgeschädigte oder gehörlose Menschen
  • behinderte Menschen
  • Empfänger von Hilfe zur Pflege
  • Empfänger von Kriegsopferfürsorge
  • Empfänger von Pflegezulagen

Bei der GEZ muss jetzt ein

Antrag auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht (Radio und Fernsehen)
gemäß § 6 Abs. 1 Rundfunkgebührenstaatsvertrag -RGebStV-

beantragt werden. Diesen Antrag bekommt ihr auch online, hier bei gez.de. Noch einen Nachweis über den Erhalt einer der oben genannten Leistungen (einen beglaubigten Bescheid, Antrag o.ä.) beilegen, das Befreiungs-Formular auf dem Amt, von dem man die Leistung erhält, unterschreiben lassen und ab an die GEZ in Köln schicken. Hier die Adresse:

Gebühreneinzugszentrale
– Teilnehmerbetreuung –
50632 Köln

Über die GEZ-Gebühren an sich, brauch ich ja nichts sagen. Wer da alles was abbekommt ist schon erstaunlich und das noch bei solchen Leistungen

Zeig das deinen Freunden: Lustig und kurios: