Der schnellste Tennisaufschlag

Wenn die Tennisprofis sich auf dem Rasen oder auf Sand spannende Duelle liefern, dann wird stets auch die Geschwindigkeit ihrer Aufschläge gemessen. Das dient neben statistischen Zwecken auch dem persönlichen Interesse der Spieler, denn diese trainieren bekanntermaßen hart, um gerade den Aufschlag ständig zu verbessern. Den schnellsten je gemessenen Aufschlag jedenfalls schaffte der 24-jährige Samuel Groth aus Australien, der gegenwärtig freilich nur auf Platz 340 der ATP – Weltrangliste zu finden ist.

Der schnellste Tennisaufschlag

Beim Challenger – Cup im südkoreanischen Busan gelang Groth eine Aufschlagsgeschwindigkeit von 263 km/h und er überbot damit geradezu spielend den alten Rekord, den der Kroate Ivo Karlovic mit 251 km/h aufgestellt hatte. Im gleichen Turnier überbot der Spieler die alte Marke gleich mehrfach und verdient somit den Rekord zweifellos ganz besonders. Aufgestellt wurde dieser Triumph in der zweiten Runde, die Groth allerdings – und das scheint die Ironie der Geschichte – gegen den Weißrussen Uladsimir Ignatik mit 4:6 und 3:6 verlor! Offenbar sind Härte und Geschwindigkeit beim Aufschlag nicht zwingend für einen Erfolg und so erklärt sich dann auch seine eher schwache Platzierung in der Weltrangliste.

tennis-witz-aufschlag

Vielmehr entscheiden beim Tennis eine kluge Strategie und die richtige Technik und das betrifft eben nicht nur den Aufschlag. Wenn der Australier sich also im Ranking nach oben arbeiten möchte, sollte er an den diversen Aspekten des erfolgreichen Tennis´ arbeiten und sich nicht nur auf den Aufschlag konzentrieren. Sicher tut er das auch, doch bis die ersten Erfolge dann auch in Form von Titeln und Preisgeldern sichtbar werden, ist Samuel Groth immerhin der Rekord des schnellsten Aufschlags beim Tennis sicher.

Zeig das deinen Freunden: Lustig und kurios:
Deine Meinung: