Der größte Dinosaurier auf Erden

Er ist schon lange tot, ausgestorben, verschwunden, doch seine Überreste erstaunen Fachwelt wie Laien gleichermaßen: Als vor vielen Millionen Jahren der Argentinosaurier auf Erden seine Runden drehte, war er mit Abstand der größte Vertreter seiner Art und mit Sicherheit eine imposante Erscheinung.

Mit einer Länge von rund 30 Metern und einem Gewicht von etwa 73 Tonnen war das Tier natürlich nicht sonderlich schnell und ohnehin als Pflanzenfresser unterwegs, doch wenigstens bewegte sich der Gigant überhaupt vorwärts und lebte eine sehr lange Zeit auf unserem Planeten.

Der größte Dinosaurier

Anhand der Skelette konnten Forscher mittels Laserscannung seine ungefähre Geschwindigkeit berechnen und kamen schließlich auf gerade einmal 7 km/h ! So ist der Argentinosaurier über die Erde mehr oder minder geschlichen, pflückte sich hier und da seine Nahrung ab und war wohl auch eine Beute für gefährliche Raubsaurier. Ob sich diese jedoch so einfach an ein solches Ungetüm herantrauten, ist fraglich, denn um den Giganten zu Fall zu bringen, müsste man erst einmal zubeißen können und wer bei einem solchen Versuch einen Hieb abbekam, dürfte schnell das Weite gesucht haben.

Das riesige Skelett findet sich heute in einem Museum in Argentinien. Da Argentinosaurier in der oberen Kreidezeit lebten, also rund 100 Millionen Jahre vor unserer Zeit, hatten sie schon jede Menge Artgenossen und konnten sich an einer reichen Flora sättigen. Leider fanden sich bis heute nur sehr spärliche Überreste, so dass den Wissenschaftlern viel Spekulation und nur wenig Faktisches zum Leben dieser Riesen bleibt. Da von einer Rückkehr der Dinos bis auf Weiteres jedoch nicht die Rede sein kann, bleibt dieses Exemplar dann wohl für alle Zeiten der größte seiner Art und es ist mehr als fraglich, ob sich jemals wieder ein größeres Landtier entwickeln könnte als es der Argentinosaurier einstmals gewesen ist.

Zeig das deinen Freunden: Lustig und kurios:
Deine Meinung: