Das kleinste Land der Welt

Allgemein bekannt und doch von allerlei Geheimnissen umgeben: Die Vatikanstadt, Sitz des Heiligen Stuhls der Römisch-Katholischen Kirche und mitten im Stadtgebiet der italienischen Hauptstadt Rom gelegen, ist das kleinste Land der Welt.

Auf einer winzigen Fläche von gerade einmal 0,44 km² leben offiziell nur ungefähr 836 Einwohner, wobei diese Zahl mitunter ziemlich schwanken kann. Das Gebiet des Vatikans umfasst solch berühmte Bauten wie den Petersdom, die Sixtinische Kapelle oder auch den Petersplatz, auf dem jedes Jahr die wichtigsten Messen für die (katholische) Christenheit zelebriert werden.

Das kleinste Land der Welt
Eine Karte von Vatikanstadt. Erstellt von Francesco PIRANEO G. [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons.

Als absolute Wahlmonarchie konstruiert, untersteht die Bevölkerung des Vatikans dem Papst, der von Kardinälen gewählt wird und bis zu seinem Tod oder dem sehr seltenen Fall des Rücktritts regiert. Wie die Kirche im Allgemeinen kann das kleinste Land auf eine reiche Geschichte zurückblicken, wobei die eigentliche Gründung gerade einmal 85 Jahre zurückliegt und mit den sogenannten Lateranverträgen zwischen dem Papst und dem damaligen italienischen Diktator Benito Mussolini zusammenhängt.

Vor allem Priester, Angestellte des Papstes und die berühmte Armee der Schweizer Garde leben hinter den Mauern dieses Ministaates. Letztere übernimmt Schutz- und Polizeifunktionen und dient neben der Bewachung des Kirchenoberhauptes vor allem auch der Repräsentation, da ihr militärischer Wert als ziemlich gering einzuschätzen ist. Stellt man freilich die Kriminalität, allen voran den Taschendiebstahl, in Relation zur Einwohnerzahl, so hat der Vatikan die mit Abstand höchste Kriminalitätsrate der Welt! Allerdings fliehen die Diebe in der Regel mit ein paar Schritten auf das territoriale Gebiet Italiens und werden nur selten gefasst.

Infrastrukturell ist das kleinste Land der Welt mit einem Bahnhof und einem Hubschrauberlandeplatz erreichbar, jedoch nicht für den öffentlichen Personenverkehr. Es gibt rund 50 Straßen, auf denen jedoch nur wenige Fahrzeuge verkehren. Berühmt ist darüber hinaus auch das eigene Postwesen, vatikanische Briefmarken sind bei Sammlern sehr begehrt und vielfach ein Grund für den Besuch des kleinsten Staates der Welt.

Nicht zuletzt ist der Vatikan das einzige Land auf Erden, welches vollständig durch die Statuten der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt ist.

Zeig das deinen Freunden: Lustig und kurios: